© Melodytain
Wir singen nicht nur...
Der Chor mit den vielen fröhlichen Mitgliedern. Da wo singen Spass macht. Kommst du auch?

Programm für Samstag den 5. Oktober 2002: Das kulinarische und das andere Wien

Nach unserer Ankunft um 8:10 am Westbahnhof geht`s zum Frühstücken auf den Wiener Naschmarkt, der neben den typischen Marktprodukten auch eine Vielzahl an ausländischen Produkten, vor allem asiatische und orientalische, anbietet und zum Schlemmen einlädt.
Nach dieser Stärkung steigen wir gleich in der Nähe des Marktes in den Untergrund hinab, um auf den Spuren des dritten Mannes im Wiener Kanalnetz zu wandeln. Gleichzeitig werden wir auch den grössten Fluss “die Wien” sehen, die zum grössten Teil unterirdisch durch die Stadt fliesst.
Nach diesem etwas unüblicheren Teil einer Wienbesichtigung checken wir im Hotel Ananas ein, das sich in der Nähe des Naschmarktes an der Wienzeile befindet und einen tollen Blick auf die Jugendstil-Häuserreihe von Otto Wagner bietet. Der frühe Nachmittag lädt zum Besuch in eines der unzähligen Wiener Cafés  ein, die sich in der Innenstadt befinden.
Im Anschluss fahren wir mit der U-Bahn und der Strassenbahn, oder wie der Wiener sagt “Maulwurf und Tramway [dramwei]”, auf die andere Seite Wiens, Richtung Stammersdorf / Bisamberg. Nach einem kurzen Fussmarsch durch den alten Dorfkern gelangen wir in die schönste Kellergasse von Wien und kehren dort in eine kleine, für diese Gegend typische Buschenschank  mit köstlichem Heurigen Buffet ein. Eine Führung durch den Weinberg- und Keller gibt einen Einblick in die für diese Gegend typischen Reben wie z.B.: Weissburgunder, Müller Thurgau, Neuburger und dem Grünen Vetliner (heuer sehr zum Empfehlen).
Home Home Probenplan Probenplan Jahresprogramm Jahresprogramm Hörproben Hörproben Fotogalerie Fotogalerie Vorstand Vorstand Passivmitglieder Passivmitglieder Über uns Über uns